Archiv der Kategorie: Rezepte

Gemischter Salat mit Garnelen

Es wird Frühling, und da meldet sich bei mir sofort der Appetit auf Salat (im Winter ist es mir dafür einfach zu kalt).

Grüner Salat ist vor allem ein wichtiger Lieferant für Folsäure. Das ist ein Vitamin, das in unserem Körper eine wichtige Rolle spielt und zum Beispiel beim Feten die Entwicklung von Neuralrohrdefekten (offener Rücken) verhindert. Sie sollten dabei aber darauf achten, dass Sie tatsächlich einen Salat kaufen, der in Ihrer Region gerade Saison hat. Es macht überhaupt keinen Sinn, Salat zu essen, der von weither zu Ihnen transportiert wurde. Erstens ist das ökologisch ein Desaster, aber durch längere Wege gehen auch viele Nährstoffe und Vitamine verloren. Ich kaufe meinen Salat immer beim Bauern auf dem Markt. Der Kopf ist dann gerade mal vor einem Tag gepflückt worden.

Noch besser wird der Salat natürlich, wenn wir ihm ein bisschen mehr Farbe verleihen. Das bedeutet, wir geben andere Gemüse hinzu, und zwar möglichst viele verschieden farbige. Ihr Teller sollte aussehen wie ein Regenbogen, je farbenfreudiger desto besser. Pflanzen unterschiedlicher Farbe enthalten verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe, die jeweils unterschiedliche positive Eigenschaften für Ihre Gesundheit mit sich bringen.

Da der Salat auch noch satt machen soll, müssen wir natürlich auch noch Eiweiß hinzufügen. Das ist hier in Form von Garnelen geschehen. Diese haben mit 19 g pro 100 g einen ganz beeindruckenden Eiweißgehalt und liefern damit wichtige Baustoffe für die Zellerneuerung des Körpers.

Die Salatsauce besteht aus Olivenöl und Apfelessig. Olivenöl ist bestens bekannt für seine positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-system und stellt einen wichtigen Bestandteil der Mittelmeerdiät dar. Apfelessig wirkt sich vor allem positiv auf die Verdauung aus.

 

Zutaten:

  • 1 Kopfsalat (z. B. Romana, Eichblatt, Frisee)
  • 4 Tomaten
  • 1 Gurke
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 Knolle Rote Bete (ich nehme sie roh, wer möchte, kann sie aber auch vorher kochen)
  • Kräuter der Provence
  • Dill
  • Pfeffer und Salz
  • ca. 150 g Garnelen pro Person
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig

Zubereitung:

  1. Den Salat waschen und in mundgerechte Teile zupfen.
  2. Die Gemüse waschen und würfeln, die rote Bete wird natürlich vorher geschält.
  3. Essig und Öl mit den Kräutern, Pfeffer und Salz abschmecken und zu einer Salatsauce verrühren.
  4. Salat und Gemüse in eine große Schüssel geben, die Salatsauce darüber geben und alles gut vermischen.
  5. Die Garnelen in Butter (Ghee oder Kokosöl) kurz anbraten und über dem Salat verteilen.

Fertig!

 

 

Kokosmehl Apfelkuchen – getreidefrei und Low Carb

Ich habe schon lange mal ausprobieren wollen, ob es eigentlich möglich ist, einen Kuchen nur mit Kokosmehl zu backen. Bisher habe ich immer nur einen Teil der Mehlmenge durch Kokosmehl ersetzt, was auch gut funktioniert. Aber geht es auch ganz ohne andere Nussmehle? Die Frage muss geklärt werden. Also schnell ein Rezept für einen Apfelkuchen rausgesucht und die Zutaten entsprechend umgeändert, sodass eine Variante herauskommt, die sowohl getreidefrei als auch Low Carb ist. Kokosmehl Apfelkuchen – getreidefrei und Low Carb weiterlesen

Weihnachtsrezept – Lebkuchen Smoothie

Ja, ja, die Weihnachtszeit. Glühwein, Lebkuchen und ganz viele Süßigkeiten. Kein Wunder, dass zum Neujahrstag die guten Vorsätze wieder Hochkonjunktur haben. Aber es geht auch anders. Man kann tatsächlich Weihnachten feiern, ohne dass hinterher die große Reue aufkommt. Manchmal reicht es schon, wenn man die ganz anstößigen Zutaten gegen gesündere ersetzt. Weihnachtsrezept – Lebkuchen Smoothie weiterlesen

DIY Seife ganz ohne chemische Zusätze

Wir werden in unserem täglichen Leben mit einer Vielzahl von Chemikalien konfrontiert. Da ist die allgegenwärtige Luftverschmutzung durch Autoabgase, Kohlekraftwerke und ähnliches, aber auch im privaten Bereich sind wir einer Vielzahl von  Chemikalien ausgesetzt.

Dies betrifft nicht zuletzt die Körperpflege. Haben Sie sich schon mal den Spaß gemacht, nachzuschauen, was in Ihren Pflegeprodukten so drinsteckt? DIY Seife ganz ohne chemische Zusätze weiterlesen

Eier-Gemüse-Muffins

Kokosöl Shampoo

Wir sind täglich allen möglichen Chemikalien ausgesetzt, deshalb bin ich – wenn immer möglich – für Schadensbegrenzung. So bin ich auch schon seit Jahren dazu übergegangen, keine Seifen und Shampoos mehr zu kaufen. Das bedeutet jetzt nicht, dass ich für Hygiene nichts übrig habe, ich ziehe es lediglich vor zu wissen, welche Inhaltsstoffe in meinen Körperpflegeprodukten enthalten sind. Denn die Inhaltsstoffe von konventionellen Produkten sind sehr häufig ziemlich gesundheitsschädlich. Kokosöl Shampoo weiterlesen

Kekse ohne Backen – geeignet für die ketogene Diät

Kennen Sie die ketogene Diät? Das ist der Ernährungsstil, bei dem der Hauptanteil der Kalorien durch Fette zugeführt wird, während der Anteil der Kohlenhydrate bei absoluten Hardlinern nicht über 20 g pro Tag liegt, während gemäßigtere Vertreter auch bis zu 50 g zulassen.

Jetzt werden Sie sagen, 20 – 50 g Kohlenhydrate, das ist ja wirklich nicht viel – und damit haben Sie vollkommen recht. Spaßeshalber habe ich gestern im Aufenthaltsraum des OPs mal auf eine Packung  Kellog’s Frosties geguckt und siehe da, 100 g enthalten lockere 82 g Kohlenhydrate. Wir schließen daraus, dass Frosties für eine ketogene Diät wohl nicht so wirklich geeignet sind. Kekse ohne Backen – geeignet für die ketogene Diät weiterlesen