Garnelen

Gefüllte Paprika mit Garnelen

Wir waren gerade zwei Wochen in Spanien, und da bietet es sich natürlich immer an, die Essgewohnheiten mehr in Richtung mediterraner Ernährung und damit auf Fisch, Garnelen und anderes Meeresgetier auszurichten. 

Ich finde es immer wieder beeindruckend, wie viel Auswahl es in Spanien in Sachen Fisch und Meeresfrüchte gibt. Zugegebenermaßen könnte ich mich nicht überwinden, einen ganzen Pulpo (Tintenfisch) zu essen, aber bei den Garnelen haben wir ganz fürchterlich zugeschlagen.

Sind Garnelen gesund?

Ja, aber sie sollten aus Wildfang sein. Sie enthalten viele wichtige Nährstoffe und gehören zu einer gesunden Ernährung einfach dazu.

Vitamine, Mineralien und Protein

Garnelen enthalten die Vitamine B3, B6, B12, D und E. Bei den Mineralstoffen ist vor allem der hohe Selengehalt zu nennen, Dieser sorgt dafür, dass Quecksilber, das in den Garnelen vorhanden sein kann, von unserem Körper schlechter aufgenommen werden kann (was natürlich gut ist). Außerdem enthalten sie in absteigender Konzentration Phosphor, Eisen, Kupfer, Magnesium, Zink, Calcium und Kalium.

Als Proteinquelle sind Garnelen ebenfalls nicht zu verachten. Sie enthalten 20 g Protein auf 100 g Gewicht (und wow, haben wir unseren Proteinbedarf überschritten).

Omega-3 Fettsäuren

Inzwischen ist es wohl bei allen angekommen – wir brauchen Omega-3 Fettsäuren. Diese wirken antientzündlich und beugen einer Reihe von Krankheiten vor.

Laut einer Studie, die 2018 im Journal of Circulation erschien, können Omega-3-Fettsäuren in Fisch und Meeresfrüchten für ein gesundes Herz-Kreislaufsystem sorgen. Regelmäßiger Konsum von Meeresfrüchten kann das Risiko für Herzerkrankungen, Schlaganfall und Herzversagen reduzieren. Omega-3-Fettsäuren haben auch eine Reihe anderer gesundheitlicher Vorteile und können helfen, neuropsychologische Probleme, Probleme mit dem Immunsystem, Diabetes und  Probleme im Verdauungssystem zu lösen.

Hier kommt ein Rezept, das nur eine minimale Vorbereitung benötigt.

Zutaten:

  • 2 Paprika
  • 1 Stange Lauch
  • 250 g Ziegenfrischkäse
  • 500 g Garnelen
  • 4 – 5 Knoblauchzehen
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung:

  1.  Paprika waschen, halbieren und die Kerne entfernen
  2. Lauch waschen und in kleine Würfel schneiden
  3. Die Butter in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen
  4. Die Knoblauchzehen schälen, durch eine Knoblauchpresse drücken und in die Pfanne geben
  5. Nach ca. 1 Minute die Garnelen ebenfalls in die Pfanne geben
  6. Die Frischkäsemasse mit Pfeffer und Salz abschmecken
  7. Frischkäse auf die vier Paprikahälften verteilen
  8. Lauch auf dem Frischkäse verteilen
  9. Zum Schluss die angebratenen Garnelen dazugeben.

Jetzt fehlt  nur noch ein Plätzchen mit Blick auf’s Meer, und man fühlt sich wie im Urlaub.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.