Sonntags Pfannkuchen

Hier wieder ein Rezept für alle, die sich ein getreidefreies Frühstück nicht vorstellen können.

Pfannkuchen als Frühstück werden von den meisten Leuten akzeptiert und rufen kein Stirnrunzeln hervor (wie zum Beispiel Lachs mit Süßkartoffeln). Sie sind durch die Bananen ausreichend süß, um auch Zuckerhungrige zufriedenzustellen.

Das ist auch gleich ein Punkt, auf den Sie achten sollten, falls Sie Diabetiker sind oder grenzwertig erhöhte Zuckerwerte haben. In diesem Fall sollten Sie dann vielleicht lieber auf eine Banane verzichten. Bananen sind nun mal sehr zuckerhaltige Früchte. Der im Rezept enthaltene Zimt sorgt allerdings dafür, dass der Blutzuckeranstieg ein wenig abgemildert wird.

Ansonsten ist das Rezept – wie alles für den Morgen – schnell und einfach. Vorbereitungszeit keine 5 Minuten, und dann ab in die Pfanne mit dem Teig.

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 3 Eier
  • 1/2 Becher (120 ml) Mandelbutter
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL Vanillepulver

Zubereitung:

Alle Zutaten gut verrühren. Am einfachsten geht das in einem Mixer, ein Stabmixer ist aber auch nicht schlecht. Dann einfach ein bisschen Kokosöl (oder Butter oder Ghee) in eine Pfanne geben und die Pfannkuchen auf mittlerer Hitze pro Seite 2 – 3 Minuten braten.

Im Prinzip kann man sie einfach so essen. Man kann aber auch ein paar Beeren hinzutun. Das sieht gut aus und bringt noch die extra Dosis gesunder Polyphenole.

Die Menge ist ausreichend für 1 – 2 Personen.

 

Autor: Simone Bendig

2013 stieß ich auf die Paleo-Diät und damit auf einen völlig neuen Lebensstil. Durch die Paleo Ernährung konnte ich meine seit Jahrzehnten bestehende Migräne heilen. Meine ständige Müdigkeit verschwand, und ich habe heute mehr Energie und fühle mich sehr viel gesünder als mit 30 Jahren. Mein Ziel ist es, möglichst vielen Menschen zu zeigen, wie sie ihren Lebensstil ändern können, um ebenfalls optimale Gesundheit zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.