Schlagwort-Archive: Hirntumore

Gefahren durch elektromagnetische Felder – EMF

Elektromagnetische Felder (Wellen) sind in unserer Umwelt überall vorhanden. Allerdings sind sie für das menschliche Auge unsichtbar. Wie der Name sagt, bestehen elektromagnetische Felder aus elektrischen und magnetischen Feldern. Elektrische Felder existieren in der Atmosphäre generell und werden auf der Erde zum Beispiel bei einem Gewitter sichtbar, wenn Ladungsunterschiede in der Luft in Form von Blitzen abgebaut werden.

Elektromagnetische Felder sind außerdem immer vorhanden, sobald elektrischer Strom zum Einsatz kommt. Sie entstehen beispielsweise bei der Verwendung von elektrischen Küchengeräten (z. B. Mikrowelle), bei Mobiltelefonen, Radio, Fernsehen, Funkmasten und Geräten zur Sicherheitsüberwachung.

Alle diese Geräte sorgen für eine ständige unsichtbare Schadstoff-belastung, die Ihre Körperzellen stressen und sogar vergiften kann. Wenn Sie so gesund wie nur möglich sein wollen, dann ist es wichtig, sich Gedanken über die Probleme zu machen, die von der Strahlung ausgehen, die technische Geräte erzeugen. Gefahren durch elektromagnetische Felder – EMF weiterlesen

Die nicht so süße Seite der künstlichen Süßstoffe

Wir wissen inzwischen, dass ein hoher Zuckerkonsum nicht gesund ist, weshalb viele Menschen heutzutage auf Süßstoffe ausweichen. Dies wird im Allgemeinen als eine gute Alternative angesehen. Besonders für übergewichtige Menschen empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung praktisch den Konsum von Süßstoffen zur Gewichtsreduktion. In einer Fachinformation führen sie hierzu aus:

„Strategien zur Prävention und Behandlung von Übergewicht richten sich auf eine Reduktion der Energiezufuhr und eine Erhöhung des Energieverbrauchs. Der Konsum von an sich kalorienarmen bzw. kalorienreduzierten Lebensmitteln bietet eine Möglichkeit, die Energiezufuhr zu reduzieren und somit das Gewicht zu steuern.“(1)

Und weiter: „Süßstoffe können folglich die Blutglucosekontrolle, die Kariesprophylaxe und bei bewusstem Einsatz die Gewichtskontrolle unterstützen“. Die nicht so süße Seite der künstlichen Süßstoffe weiterlesen