Kokos-Latte

 

 

Wer wie ich nichts mehr liebt als sich mit einem schönen Latte Macchiato auf’s Sofa zu setzen, der hat im ersten Moment mit einer strikten Paleo-Diät, die ja Milch ausschließt, ein Problem. Dieses ist aber zum Glück schnell lösbar.

Auftritt: Kokosmilch (man kann auch ungesüßte Mandelmilch nehmen), aber Vorsicht Sie wollen eine Milch, die keine zweifelhaften Zutaten wie Verdickungsmittel und Emulgatoren hat. In Kokosmilch gehören nur Kokos und Wasser. Ich persönlich verwende Aroy D Kokosmilch. Kokos-Latte weiterlesen

Die Paleo-Diät – Nur eine Modeerscheinung?

 

Das ist jedenfalls das, was uns die Medien und Konzerne, die gut an unserem Konsumverhalten verdienen, weis machen wollen. In einem Ranking der besten 38 Diäten schneidet die Paleo-Diät als vorletzte ab (1). Den letzten Platz belegt die Whole 30 Diät, die mit der Paleo-Diät verwandt ist, aber noch striktere Vorgaben hat. Und wow: Der Biggest Loser ist auf Platz 11 – eine Diät, bei der die Leute fast verhungern und sich einem massiven Drill unterziehen müssen und bei der nach 3 Jahren fast alle mindestens ihr Ausgangsgewicht wieder auf den Rippen haben. Klingt gut. Noch besser sind die Weight Watchers, die es auf Platz 4 geschafft haben. Wieviel Gehirnwäsche muss man sich unterzogen haben, um tatsächlich zu glauben, dass Süßigkeiten Bestandteil einer Abnehmstrategie sein können, wenn man nur die richtigen Punkte einträgt? Da es viele Menschen gibt, die diesen Wahnsinn immer wieder mitmachen und immer wieder den Zyklus von Diät und Zunehmen durchlaufen, muss diese Geschäftsidee aber wohl aufgehen. Für die Betreiber ist es eine wahre Goldgrube. Vielen ist die Paleo-Diät ja zu restriktiv, deshalb haben es die Veganer auf Platz 21 geschafft (hören Sie da Sarkasmus raus? So war das auch gemeint!). Die Paleo-Diät – Nur eine Modeerscheinung? weiterlesen

Meditation – Stressabbau und Gesundheit

 

Da wir heutzutage in einer sehr stressigen Welt leben, müssen wir uns Wege zurechtlegen, mit diesem Stress umzugehen. Eine Möglichkeit besteht darin zu meditieren. Da höre ich immer wieder: „Also weißt du, da habe ich ja nun überhaupt keine Zeit zu, und dieses Rumsitzen macht mich wahnsinnig.“ Hallooo!!?? Das ist genau mein Punkt, und deshalb sage ich auch, dass genau diese Leute von einer täglichen (kurzen) Meditation extrem profitieren würden. Wenn Sie sich nicht die Zeit nehmen, etwas für sich zu tun (nämlich in diesem Falle, mal zur Ruhe zu kommen), dann laufen Sie immer weiter hübsch in Ihrem Hamsterrad herum, bis Sie nicht mehr können und Ihr Körper Sie dann ausbremst.

Meditation – was kann sie für uns tun? Meditation – Stressabbau und Gesundheit weiterlesen

Natürliche Vorbeugung gegen Grippe und Erkältung

Bald geht es wieder los mit der Grippezeit.

Wer sich nicht auf die Impfung verlassen möchte, hat auch die Möglichkeit der Erkrankung mit natürlichen Mitteln zu Leibe zu rücken – ganz ohne Nebenwirkungen und im Endeffekt wahrscheinlich ebenso wirksam.

Was wir dazu brauchen, sind einige Viren- und Bakterienkiller, die die Natur für uns bereithält. Natürliche Vorbeugung gegen Grippe und Erkältung weiterlesen

Warum wir Stress brauchen, aber zuviel Stress nicht gut für uns ist

Kennen Sie das? Sie rufen einen lieben Mitmenschen an, und das Erste, was Sie zu hören kriegen, ist: „Ich bin so im Stress“. Ich habe in meinem sozialen Umfeld Leute, die ich schon gar nicht mehr anzurufen wage, weil ich sie ja nicht in ihrem Stress störe möchte.

Welche Funktion aber hat Stress genau, und wann wird er gefährlich für uns? Warum wir Stress brauchen, aber zuviel Stress nicht gut für uns ist weiterlesen

15 Tipps für gesunden Schlaf

 

 

Wie ich bereits erklärt habe ist ausreichend Schlaf eine absolute Vorbedingung für Gesundheit. Während des Schlafs laufen Reparatur- und Entgiftungsvorgänge im Körper ab. Im Durchschnitt sollte die Schlafdauer 7 – 8 Stunden betragen.

Unser Schlaf-/Wachrythmus ist ein hormonell geregelter Kreislauf. Die wichtigsten Hormone sind Melatonin (das Schlafhormon), Serotonin (das Glückshormon) und Cortisol (ein Stresshormon). Es ist wichtig, dass man sich klar macht, dass unser heutiger Lebensstil mit all seiner Reizüberflutung (Licht, digitale Medien, Lärm) eine Umgebung schafft, für die unsere Gene nicht ausgelegt sind. Wir tragen in uns immer noch das Erbgut der Steinzeitmenschen, und deren Lebensstil war wie man sich leicht vorstellen kann von der Natur bestimmt, in der sie lebten. Ins Bett ging man kurz nach Sonnenuntergang (also nicht um 2 Uhr morgens) und aufgestanden wurde, wenn die Sonne wieder aufgegangen war (auch hier nicht erst um 14:00). 15 Tipps für gesunden Schlaf weiterlesen

Toxine in Kosmetika

Wenn wir an Umweltgifte denken, dann fallen uns Sachen ein wie Luftverschmutzung, Wasserverschmutzung, Quecksilber in Fischen etc. Diese Toxine sind natürlich wichtig, und wir sollten eine Exposition möglichst gering halten. Eine weitere Klasse von Giftstoffen wird aber häufig nicht berücksichtigt. Es handelt sich dabei um Toxine, denen wir uns tagtäglich mehrmals und sogar freiwillig aussetzen. Dies sind die Giftstoffe in Kosmetika und Reinigern. Toxine in Kosmetika weiterlesen

Herzinfarktrisiko – Welche Blutwerte helfen wirklich weiter

Inzwischen setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass das Gesamtcholesterin ein sehr schlechter Marker zur Vorhersage des Risikos einen Herzinfarkt zu erleiden ist. Tatsächlich sollten ganz andere Parameter zur Risikoabschätzung herangezogen werden. In dieser Hinsicht haben sich die folgenden Bluttests bewährt: Herzinfarktrisiko – Welche Blutwerte helfen wirklich weiter weiterlesen