Corona-Wende

Kommt die Corona-Wende?

Peter König von Global Research hat gerade einen sehr interessanten Artikel veröffentlicht,  den ich gerne über meine Webseite an meine Leser weiterleiten möchte.

 

Die Corona-Krise: Wendet sich das Blatt? „Ein schnelles allgemeines Erwachen“?

Frühe Anzeichen deuten darauf hin, dass sich das Blatt wenden könnte, dass die „Spitze der Covid-Tyrannei“ erreicht sein könnte. Der Eintritt in das Jahr 2022 unter diesen neuen offensichtlichen Zeichen könnte ein schnelles allgemeines Erwachen bedeuten , bis hin zu einer kritischen Masse von Menschen, die anfangen, an der millionenschweren propagierten Erzählung zu zweifeln. Das wäre gut. Es ist niemals zu spät.

Zwar wurde gesundheitlich, sozial und wirtschaftlich schon viel Schaden angerichtet, aber durch die UN-Agenda 2030 wäre noch viel mehr möglich – und ist sogar geplant. Wir müssen diese teuflische Agenda stoppen.

Die erzwungenen „Impfprogramme“ in ganz Europa und seltsamerweise in geringerem Maße in den USA, wo die US-Staaten anscheinend mehr Autorität und Autonomie haben als die Mitgliedsländer der Europäischen Union (EU), verursachen enorme körperliche (sprich Krankheiten durch die Spritzen), psychische und soziale Schäden.

Ja, Sie haben richtig verstanden, in Europa, in der Europäischen Union (EU), sind ganze sogenannte souveräne Nationen, mehr tyrannischen Diktaturen ausgesetzt als US-Bundesstaaten, trotz eines diktatorischen US-Präsidenten, der fordert, dass jeder US-Bürger „geimpft“ wird oder… Seine Worte verfliegen im Wind, wenn es um die Autonomie der US-Bundesstaaten geht. Glücklicherweise. Von einer solchen Führung in den europäischen Nationen können wir nur träumen. Es gibt sie nicht. Sie alle werden gekauft, genötigt oder zur Unterwerfung gezwungen.

US-Bundesstaaten akzeptieren beispielsweise keine QR-codierten Impfstoffpässe. Der Impfzwang ist unterschiedlich, aber in den meisten Staaten gibt es keine Zwangsimpfung. Die „liberalsten“ Staaten, was Impfungen angeht, sind Texas und Florida, wo, wenn überhaupt, nur sehr wenige Einschränkungen gelten. Viele „Regeln“ sind freiwillig und werden nicht auferlegt.

Japan platziert Myokarditis-Warnung zu „Impfstoffen“ und macht ein Einverständnis zur Voraussetzung

Die japanische Regierung fordert, dass Impfstoffe mit Myokarditis-Warnungen versehen werden, und dass die Impfung nur mit informierter Zustimmung erfolgen darf. Die Impfung ist grundsätzlich freiwillig und außerdem muss man über die Risiken aufgeklärt werden, die man eingeht, wenn man sich die Spritze setzen lässt – siehe hier .

Tatsächlich kann ein sofortiger Herzstillstand oder Myokarditis, eine Entzündung des Herzmuskels, eine direkte Folge der mRNA – „Impfung“, zu anhaltenden Herzproblemen sowie zum Tod führen. Dies ist bereits in Tausenden von Fällen aufgrund der ungeprüften, genverändernden experimentellen Injektionen von mRNA passiert. Siehe Dr. Sucharit Bhakdi (16 Min. Video).

Klicken Sie hier, um das Video anzusehen .

Diese Bemühungen um eine informierte Zustimmung der japanischen Gesundheitsbehörde stehen in krassem Gegensatz zu den diktatorischen Zwangsmaßnahmen anderer Länder, die Bürger zur Annahme der Injektion zu zwingen, potenziell tödliche Nebenwirkungen herunterzuspielen und zu lügen sowie von einer ordnungsgemäßen Meldung von unerwünschten Ereignissen abzuraten.

Tatsächlich bricht Japan mit dem Rest der Welt.

Ärzte weltweit haben die Warnungen der japanischen Gesundheitsbehörden bezüglich der experimentellen Gentherapien – „Impfung“ ist eine völlig falsche Bezeichnung – Nebenwirkungen wiederholt . Allerdings hat diese Art der rechtlich einwandfreien  Einwilligung nach Aufklärung viele Ärzte in den westlichen Ländern ihre Approbation gekostet. Die Regierung wirft diesen Ärzten vor, „Impfverweigerung“ zu verursachen. Sie haben ihnen gedroht, sich entweder dem aktuellen Narrativ anzupassen oder „sonst“… Das „Sonstige“ kann die schlimmsten Bedrohungen beinhalten, die man sich vorstellen kann.

Darüber hinaus betont Japan nicht nur die informierte Einwilligung, sondern respektiert auch die körperliche Autonomie. Bis zum Auftreten der Coronavirus-„Pandemie“ galt das Konzept der „informierten Einwilligung“ im Westen für medizinisches Fachpersonal als heilig.

*

Und hier – kommt gerade rein – BREAKING News: In Israel haben sie gerade das neueste Geschwisterchen in der Corona-Familie entdeckt. Es heißt „Flurona“, ein Hybrid aus Grippe und Covid. Sehr, sehr ansteckend. Das ist kein Scherz.  Arbeitnehmer im Gesundheitswesen werden gerade zu ihrer vierten Injektion gezwungen (The Times of Israel) Siehe hier .

Im gleichen Gedankengang und ebenso mächtigen Eilmeldungen: In Frankreich entdeckten sie die neueste Sorte der Corona-Familien-„Varianten“, genannt „IHU“, die ansteckender ist als Omicron und sich noch schneller verbreitet – und natürlich sind aktuelle Impfungen gegen IHU wahrscheinlich wertlos. Was kommt als nächstes? Sie diskutieren immer noch darüber, wie sie diesem neuesten Covid-19-Stamm entgegentreten und ihn bekämpfen können. Siehe diese französischen Gesundheitsnachrichten .

Man könnte meinen, so vielen „lustige“ BREAKING Covid-Informationen, die auf einmal erscheinen und den echten Nachrichten über Japans Abbau der obligatorischen Covid-Impfung wegen ihrer tödlichen „Nebenwirkungen“ oder besser gesagt potenziell tödlicher Folgen gegenübergestellt werden, wäre dies ein Weckruf für den noch schlafwandelnder Teil der Bevölkerung. Das würde man hoffen. Hoffen wir, dass es mehr als nur Hoffnung ist.

*

In einer „Letzten Warnung an die Menschheit“ spricht Dr. Michael Yeadon , ehemaliger Vice President und Chief Science Officer von Pfizer, über unzählige vorsätzliche Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die Pfizer begangen hat, von denen die meisten in gewissem Umfang auf alle mRNA-Impfung-Hersteller anwendbar sind. Sehen Sie dieses schockierende Video (54 min).

Dazu kommt der skandalträchtige vertrauliche „Killer Report“ von Pfizer. Innerhalb von etwa 2 ½ Monaten nach Beginn der Injektionen (Mitte Dezember 2020) „hatte Pfizer bereits mehr als 1.200 Todesfälle, die angeblich durch den Impfstoff verursacht wurden,  und  Zehntausende von gemeldeten unerwünschten Ereignissen erhalten , darunter 23 Fälle von Spontanaborten bei 270 Schwangerschaften und mehr als 2.000 Meldungen über Herzerkrankungen.“ Siehe hier .

*

In Rumänien protestiert die Polizei mit dem Volk

In Rumänien wird die Polizei die Covid-Regeln der Regierung nicht durchsetzen und sie, die Polizei, marschieren en masse  mit den Demonstranten – siehe Video unten. Sollte dies Geschichte schreiben, was es zugegebenermaßen bisher nicht getan hat, dann wäre die Covid-Lüge bald demontiert und vorbei.

Den Regierungen bliebe dann nur noch die Einberufung der Armee. Dies könnte für viele Angehörige der Armee problematisch werden, da die Armee in den meisten sogenannten Demokratien einen Eid schwört, nicht gegen ihre Landsleute zu kämpfen, die Menschen des Landes, für dessen Verteidigung sie rekrutiert wurden.

Ein solches Land, das alle Prinzipien der demokratischen und bürgerlichen Freiheit aufgegeben hat, ist Australien, wo die Armee Covid-exponierte oder mutmaßlich Covid-exponierte Menschen (wie Australier, die aus dem Ausland zurückkehren) gewaltsam in Quarantänelager verbringt; und wo der leitende Gesundheitsbeamte die Ungeimpften warnt: „Ihr Leben wird elendig sein“.

Laut dieses CBS-Berichts hat Australien aufgehört, ein freies Land zu sein (7 Min. Video).

Dann ist da noch die neuseeländische Diktatorin Jacinda Ardern , die sagt: „Es gibt keinen Endpunkt für Covid-Impfstoffe“ – siehe hier . Sie fordert „ihre“ Bürger auf: „Diejenigen, die vor einem halben Jahr geimpft wurden, müssen unbedingt wiederkommen, oder wir müssen zu ihnen gehen.“ Es ist nicht klar, was sie mit denjenigen vorhat, die nicht zum Boostern zurückkommen. Das Schlimmste sei zu erwarten, da ein Ende des Covid-Impfprogramms nicht in Sicht sei.

Aufschlussreiche Neuigkeiten

Jetzt kommt der Hammer, enthüllende Neuigkeiten. Sie werden überrascht sein – oder auch nicht – dass viele, wenn nicht alle der tyrannischsten Führungskräfte (sic) den Intensivkurs „Young Global Leaders“ von Klaus Schwab (Weltwirtschaftsforum WEF) belegt haben. Unter ihnen sind Frau Ardern aus Neuseeland, der australische Premierminister und mehrere australische Provinzgouverneure, Kanadas Justin Trudeau, Frankreichs Emmanuel Macron, Costa Ricas Präsident Carlos Alvarado Quesada, Angela Merkel – und viele mehr – nur um Ihnen einen Vorgeschmack zu geben, damit Sie selbst beurteilen können, wer zumindest zu den großen Urhebern dieses tödlichen Spiels einer in der jüngeren Geschichte noch nie gehörten Tyrannei gehört. Siehe hier .

Frau Ursula von der Leyen , Präsidentin der nicht gewählten Europäischen Kommission, ist Mitglied des Kuratoriums des Weltwirtschaftsforums.

In Deutschland haben Proteste gegen „Covid-Maßnahmen“, insbesondere Zwangsimpfungen, in den letzten 2 Wochen die meisten Großstädte erfasst, zunächst friedlich, dann gewalttätig. Meist als Reaktion auf gewaltsames Eingreifen der Polizei. Hunderttausende – wenn nicht Millionen – gingen in den letzten Wochen in ganz Deutschland auf die Straße. Solange die Bundesregierung auf Zwangsimpfungen und den QR-codierten Covid-Pass besteht, ist kein Ende in Sicht.

Warum ist der QR-codierte Covid-Pass so schlecht? Weil alles, was Sie tun, wo immer Sie auch hingehen, Sie müssen Ihren Covid-Pass bei Lebensmitteleinkäufen, beim Friseur vorzeigen. Ihre gesamte Gesundheits- oder Krankheitsakte vorzeigen oder Gott bewahre, Sie müssen in ein Krankenhaus einchecken oder Ihren Arzt aufsuchen – alles und mehr wird auf Ihrem QR-Code aufgezeichnet. Und Sie wissen es nicht. Es wird an zentraler Stelle von der Regierung kontrolliert.

Es ist kein Geheimnis mehr für die Menschen in Deutschland, dass Tausende und Abertausende von Deutschen an den experimentellen mRNA-Injektionen gestorben sind und Zehntausende verletzt wurden, viele von ihnen mit bleibenden Behinderungen, die den Rest ihres Lebens miserabel leben werden und schließlich auch vorzeitig sterben können.

Auch in Österreich, dem ersten Land, das Zwangsimpfpflicht und Covid-Pässe (also Impfausweise) für alle eingeführt hat, gibt es endlose Proteste. Und da die Proteste der Menschen nicht nachlassen werden, werden diejenigen, die an die Covid-Erzählung und -Propaganda geglaubt und sie befolgt haben, möglicherweise allmählich in einer Realität erwachen, die sie nicht akzeptieren wollten. Aber sobald diese Realität für alle sichtbar ist, gibt es kein Zurück mehr.

Es ist wie eine Welle zu verstehen, was in den letzten zwei Jahren passiert ist und insbesondere seit Mitte Dezember 2020, als die sogenannten „Impf“-Programme in der gesamten westlichen Welt gestartet sind. Sobald diese Welle des „Aufwachen“ eine kritische Masse erreicht, gibt es kein Zurück.

Dann wendet sich das Blatt. Wir sind noch nicht ganz am Ziel, und es kann noch eine Weile dauern, bis der Feind alle seine Propaganda- und Zwangswaffen ausgeschöpft hat – aber das Licht am Ende des Tunnels ist sichtbar.

Man könnte sich fragen, was mit all diesen Weltführern passieren wird und mit all denen, die die Weltführer dazu veranlasst haben, diese unsäglichen Verbrechen zu begehen? Bereiten sie ein Raumschiff vor – oder haben sie bereits eines mit mehreren tausend Mann/Frauen-Kapazität vorbereitet, um die Mörder zu einem fernen Planeten zu fliegen? Ist das einer von Elon Musks geheimen Plänen? Es mag wie Fantasie klingen, ist aber vielleicht gar nicht so weit hergeholt.

Denken Sie nur an den jüngsten (2021) mit Stars besetzten Film „Don’t Look Up“. Eine herausragende Parodie auf gescheiterte Führung, nicht unähnlich unserer heutigen (westlichen) Welterfahrung. In den letzten zehn/zwanzig Jahren haben wir gemerkt, dass aus einer lächerlichen Fantasie plötzlich Realität geworden ist – im Handumdrehen. Wir treten in diese neue Epoche ein, in der morgen mit einem  Wimpernschlag heute werden kann.

*

Peter Koenig ist geopolitischer Analyst und ehemaliger Senior Economist bei der Weltbank und der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wo er seit über 30 Jahren im Bereich Wasser und Umwelt weltweit tätig ist. Er hält Vorlesungen an Universitäten in den USA, Europa und Südamerika. Er schreibt regelmäßig für Online-Journals und ist Autor von Implosion – An Economic Thriller about War, Environmental Destruction and Corporate Greed; und  Co-Autor von Cynthia McKinneys Buch „When China Sneezes: From the Coronavirus Lockdown to the Global Politico-Economic Crisis“ (Clarity Press – 1. November 2020)

Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des Zentrums für Globalisierungsforschung. Er ist auch nicht ansässiger Senior Fellow des Chongyang Instituts der Renmin Universität in Peking.

 

10 Gedanken zu „Kommt die Corona-Wende?“

  1. Der Sohn und die Freundin haben sich jetzt doch impfen lassen,wegen den Einschränkungen.Den PR Quot ,bekommen sie erst,beim zweiten .Mal.Da kann man doch mal sehen,was für zwielichte Methoden ,da laufen.Der Sohn muss trotzdem noch vor der Arbeit,zu einer Teststelle ,da es bei seiner Arbeit keine gibt.
    Ich kann nur noch Anfang März den Radiologe fragen,ob er mir die Befreiung,gibt.Viel Hoffnung hab ich eh nicht mehr.Dann muss ich am 16.3. Geimpft sein,sonst SPerrfrist und kein Lohn.Wird sich noch was positiv ändern,bis dort.?Ich glaubs fast nicht.Mir widerstrebt dass alles.Die ZWANGSMASSNAHNEN!

  2. Ich habe eine Info,von der Hauswirtschadterin beim Schaffen,dass ich nicht gekündigt werden könnte.Ja,Aber den Lohn würde ich wohl nicht bekommen dann,Wenn ich wegen der Nichtimpfung,fehlen würde,denke ich.Der A,
    Anwalt vom Rechtsschutz,hatte auch nicht viel auf dem Kasten an Info.
    Die Bekannten sagte doch zu mir,Ich kann mit einem Detektor ja messen,wieviel Metall im Körper ist,von dem Impfmittel.Das hat jemand gemacht,hat sie gehört.Sie spinnt doch und sieht den Ernst der Lage nicht.In den Medien im Fernseh,wird ja was anderes gesagt.Dass glaubt sie ja.Mein Mann ist genauso.Was kann man noch ändern,bis 16.3.? Ob die Regierung noch was anderes macht,um die Regelung zu kippen,?Ich glaube es wohl nicht.

    1. Hallo Silvia,
      ich kann Ihre Verzweiflung verstehen. Ganz vielen ergeht ähnlich wie Ihnen. Schauen Sie doch mal auf diese Seiten, vielleicht finden Sie hier Gleichgesinnte, mit denen Sie sich austauschen können.

      https://fuehrungskraft-mit-herz.zwitschern.net/
      oder schauen Sie mal unter https://corona-blog.net

      Hier erzählen ganz viele Menschen aus dem Gesundheitswesen, wie es ihnen mit der drohenden Impfpflicht zum 15.03.2022 ergeht, sie machen Mut und geben Tipps.

      Ich wünsche Ihnen alles Gute und bitte verzweifeln Sie nicht. Werden Sie selbst aktiv und machen vielleicht einen Montags-Spaziergang mit, damit diese Ohnmacht ein wenig weicht.

  3. Ich hab den Rechtsschutz angerufen und mit einem Anwalt gesprochen.Der hat auch nicht viel gesagt.Ich kann mich weigern impfen und dann vors Arbeitsgericht gehen.Wie es ausgeht ,weiss Keiner.Was soll ich noch für eine Arbeit suchen mit dem gleichen Gehalt.Hab mich mit meinem Mann gestritten,wegen dem fehlendem Gehalt dann,Wenn ich gekündigt würde.Dann reicht’s hinten und vorne nicht mehr.Mein Mann hat das fast kommen sehen.Die Bekannte versteht auch wieder nicht,dass ich mich aufrege,wegen nur so nee Impfung.Sie verweist auf die Medien im Fernsehen.Dass stimmt ja alles,meint sie.Was kann ich noch machen,bis 16.3., um die Impfung zu verhindern.?Kein Doktor und auch sonst niemand,der helfen könnte.

  4. Nur wegen der blöden Hausärztin,die mir die Befreiung nicht gibt,hab ich jetzt Ärger am Hals,wegen der Impfung.Beim Gesundheitsamt haben die ja auch alles ausgeschlossen,hab ich gelesen.Doet sollte ich’s probieren,meinte sie.Waa hat man als Bürger überhaupt noch für Rechte??

  5. Ich habe was geschrieben,das es mir raus geschmissen hat.War noch nicht fertig.
    Impflicht nun ab 16.3.,bei der Arbeitsstelle.Hab heut ein Schreiben bekommen.Es steht noch ein Paragraph drin.
    Muss bei Rechtsschutzversicherung nachfragen.Die haben auch Anwälte,welche man fragen kann.Scheisse!Wenn ich mich weigere und gekündigt bekomme,würde ich vielleicht nicht mal Arbeitslosengeld bekommen,bei Impfverweiherung???

  6. Habe erfahren ,dass es hier in der Einrichtung,ab März eine Impflicht geben soll.Toll!Was mach ich dann?Kündigen geht nicht selber,aber die werden mir dann kündigen?Rechtlich gesehen,was kann man machen?Da wird kein Anwalt etwas machen können.Die 20 Jahre zählen dann auch nicht mehr,wenn ich mich weigere.Die eventl.Nebenwirkungen der Impfung in Kauf nehmen,für noch 4 1/2 Jahre,Arbeiten?

  7. Hallo zusammen,
    Dass wäre schon lange nötig,die Wende.
    Hier in der Nachbar- und Kreisstadt,sind immer noch Demonstrationen.In der Kreisstadt,sind mehr Einschränkungen,für Ungeimpfte ab heute,wieder beschlossen worden. Im grenznahen Frankreich,ist wieder als Risikogebiet,beschlossen worden.Heut hab ich mit einer Kollegin gesprochen,die sagte,dass vermehrt Gürtelrose durch impfen,Auftritt.Endlich mal Jemand,welcher auch erkennt,was es mit der Impfung auf sich hat.Aber auch ein Bericht in der Zeitung, in der steht,dass die Mehrheit für die Einführung,einer Impflicht ist.Sind DIE wahnsinnig!Wie kann man nach allem,So überzeugt sein.?Ich hoffe nur nicht,dass dies letzendlich für eine EINFÜHRUNG, der Pflicht,hinzu genommen wird.Wid SCHRECKLICH!Immerhin ,gibt es Länder,die sich generell,dagegen entscheiden.Man kann aber nicht einfach dort hin auswandern.Dass geht nicht von heut auf morgen,wenn überhaupt.Ich wohne am grenznahen Frankreich und Schweiz.Beides würde mir nicht weiter helfen.Zumal es in der Schweiz,schweineteuer ist.Eine Bekannte meinte neulich,was hätte die Politik für einen Nutzen ,wegen Kontrollen,durch die Impfnachweise und Ausweise ect.Dass gefällt auch meinem Mann nicht,die ständigen persönlichen Daten ,überprüfen.Ich hoffe nur auf ein Wunder,so kanns nicht weiter gehen.Mit der Impflicht würde ich mich am liebsten,irgendwo verstecken und unter tauchen.Es muss doch irgend JEMAND,Nein sagen,zu so einem ,krankmachenden Giftzeug.Leider gibt es immer noch Leserbriefe,von Leuten,die meinen ,die Ungeimpften müssen ihre Behandlungen ,selber bezahlen,falls sie krank werden.Ich habe auch vor kurzem gehört,die Krankenkassen,wollen vielleicht höhere Kosten,für Ungeimpfte verlangen.Das ist doch der Gipfel der Frechheit.Ich würde so gerne,ein Kreuz im Kalender eintragen,wenn dass Ende der unsinnigen Maßnahmen,käme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.